Ist der Rhodesian Ridgeback der richtige Hund für mich?

rhodesian-ridgeback-ruede
Bitte beantworten Sie sich ganz ehrlich folgende Fragen:
Warum will ich oder wollen wir einen Rhodesian Ridgeback?

1. Weil mein Nachbar einen hat.
2. Weil er gerade Mode ist.
3. Weil er ein Statussymbol geworden ist.
4. Weil er gut ausschaut und ich mit ihm gesehen werden will.
Wenn das Ihre Überlegungen sind, lassen Sie es, Ihnen und Ihrem Rhodesian Ridgeback zuliebe.
Moden sind vergänglich und ein Rhodesian Ridgeback wird bis zu 15 Jahre alt.

Wenn Sie aber sagen:

  • Ich will einen unbestechlichen Begleiter in allen Lebenslagen.
  • Einen Freund, der mir das Herz durch seine Seele, Intelligenz und Eleganz öffnet.
  • Ich will ihn verstehen und fördern, mit ihm arbeiten und ihm Freude bereiten. Er soll einen ganz großen Platz in meinem oder in unseren Herzen einnehmen.
  • Ich will auch unseren Kindern Achtung und Respekt vor diesem tollen Hund lehren.

dann ist es der richtige Hund für Sie und Ihre Familie.
Gehen Sie in sich, Sie haben alle Zeit der Welt für Ihre Entscheidung.

Bei der Auswahl eines Welpen sollten Sie auf folgendes achten:

  • Erwerben Sie einen Welpen nur bei einem verantwortungsvollen Züchter,  der Wert auf Gesundheit und Wesensfestigkeit legt.
  • Sie sollten den Züchter sympathisch finden. Er und sein Umfeld prägen Ihren späteren Hausgenossen. Er sollte Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  • Wenn Sie Kinder haben, muss der Welpe die Gelegenheit haben, mit Kindern unter Aufsicht des Züchters zu spielen.  Er soll positiv auf Kinder geprägt werden.
  • Keine Zwingerhaltung.
  • Ein sauberes Umfeld. Der Züchter prägt den Welpen. Wenn Sie ihn abholen, ist diese Phase vorbei.
  • Sauberkeit im Welpenzimmer ist notwendig. Dann haben Sie die Gewähr, dass Ihr Welpe schon fast stubenrein ihr Zuhause betritt.
  • Ihr Welpe sollte in dieser wichtigen Phase die Möglichkeit haben, alle Räume im Haus des Züchters kennen zu lernen.  Das gilt auch für alle typischen Alltagsgeräusche wie Hausarbeit, Staubsauger, Besen, Geschirrklappern und Hektik im Allgemeinen.
  • Viel Aufenthalt an der frischen Luft ist wichtig, denn das stärkt das Immunsystem und spart später Tierarztkosten.

Eine Bitte an Rhodesian Ridgeback Interessenten
Behandeln Sie ihn mit Respekt und Verständnis, nur so werden Sie und Ihr Hund glücklich durchs Leben gehen. Sie müssen ihm gerecht werden, deshalb: Machen Sie sich bitte mit der Rasse vertraut. Es gibt mittlerweile viel Literatur über den Rhodesian Ridgeback.

  • Der Rhodesian Ridgeback muss Sie lieben, dann ist er am kleinen Finger zu führen.
  • Der Rhodesian Ridgeback ist nicht mit Kraft zu erziehen, sondern mit der Kraft Ihrer Psyche.
  • Geben Sie ihm keine sinnlosen Kommandos. Er denkt immer mit. Überlegen Sie erst und machen Sie dann klare Ansagen.
  • Der Rhodesian Ridgeback ist ganz leicht mit positiver Verstärkung zu lenken, wenn er versteht, was Sie meinen.
  • Ein Ja ist ein Ja und kein JEIN:Das Nein sollte immer ein Warnlaut sein, auf das ihr Hund mit sofortigem Verhaltenabbruch reagiert.